Grund- und Mittelschüler bringen Licht zu den Menschen der Seniorenheime


   

Lichtbringer sein wie Sankt Martin

Grund- und Mittelschüler bringen Licht zu den Menschen der Seniorenheime

 

Zum Martinstag gestalteten in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Grund-, Mittel-,und Offenen Ganztagsschule aus Niederaichbach und Wörth Papierlaternen für die ca. 80 Heimbewohner des SeniVita Hauses in Niederaichbach und der Villa Wörth.

Mit bunten Farben wurden liebevolle Wünsche und Motive auf Papiertüten gemalt und mit einem kleinen LED Teelicht bestückt. In den Heimen freute man sich sehr über den netten Gruß der Kinder und die bunt leuchtenden Laternen.

Auch im Schulhaus Niederaichbach wurden am Martinstag in den Schulfenstern Laternen aufgestellt um deutlich zu machen, dass auch wir Menschen uns gegenseitig zum Licht werden können durch unser Verhalten und den Umgang miteinander. Mit den Schülern wurde dazu auch thematisiert, was es bedeutet einem anderen zu helfen und mit ihm zu teilen. Es wurde den Schülern schnell klar, dass ich dabei nicht nur dem anderen etwas gutes tue, sondern dies auch mich freut.

Die Lichtaktion der Schülerinnen und Schüler sollte ein kleines Zeichen dafür sein, dass wir an andere denken, auch wenn ein Kontakt momentan sehr schwierig ist. So entfaltet das Vorbild des Sankt Martins auch in Zeiten von Corona seine Wirkung. (Martina Spießl)

zurück

Nächster Termin

Es ist kein Termin eingetragen.