Schülerinnen und Schüler informieren sich über Organspende


 

Schülerinnen und Schüler informieren sich über Organspende

 

Im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts beschäftigten sich Schülergruppen der Klassen 7 bis 9 mit Fragen zu Wert und Würde des Menschen.

Auch das Thema Organspende kam in diesem Zusammenhang zur Sprache. Auf Grund vieler offener Fragen der Schülerinnen und Schüler, konnten glücklicherweise in Dr. Liebl und Frau Zittauer (die eine Spenderniere hat) zwei Experten zu diesem Thema gefunden werden, die den Jugendlichen ihre zahlreichen Fragen beantworten konnten.

Die Fragen reichten von persönlichen Fragen an Frau Zittauer: „Wie ist es als Jugendliche an die Dialyse gebunden zu sein?“, „ Kann man da abends überhaupt noch weggehen und Spaß haben?“ oder „Fühlt sich so ein Spenderorgan anders an?“ bis hin zu sehr medizinischen Fragen an Dr. Liebl „Was ist der Unterschied zwischen Hirn- und Herztod?“, „Wie wird denn ein neues Herz in den Körper eingebaut?“ und „Wie lange funktioniert denn so ein Spenderorgan?“.

Die Schüler beteiligten sich sehr engagiert mit vielen Fragen am Gespräch und es konnten viele Unsicherheiten abgebaut und Informationen zu diesem wichtigen Thema gegeben werden.

Am Ende des Nachmittags bedankten sich die Schülerinnen und Schüler bei den beiden Gästen für ihr Kommen und haben sicher viele Denkanstöße mit nach Hause mitgenommen.

zurück

Nächster Termin

Freitag, 24.01.2020
Ausgabe des Zwischenberichts für die Schüler der 4. Klasse